Montag, 11. Juli 2016

Stress kann den Willen zur Veränderung blockieren.


Das TranceDigitalLabor.com hat eine Game-App in den App-Store gebracht, die durch Stressabbau und Trance-Fokussierung das Bewußtsein auf gesunde körperfreundliche Wege will.

Spiel Dich schlank mit der Schwimmring-App! https://appsto.re/de/yVnAdb.i

Dienstag, 5. Juli 2016

Rohkost-Bibel: Die Ernährung wird die chronisch Kranken nicht heilen.

Heute bekam ich per Post ein Geschenk von meinem Arzt Dr. Karsten Ostermann aus Teltow - Die Doktorarbeit zum Thema Rohkost von Edmund Semler.

Das Werk hatte ich hier ja schon öfter empfohlen, denn das Inhaltsverzeichnis kann man im Web einsehen. Aber von innen ist das 470-Seiten-Buch doch noch einen Zacken besser als von außen.

Es enthält eine sehr gute Darstellung der Zusammenhänge von Ernährung, Krankheit und Säure-Basen-Haushalt sowie die Erklärung, warum die Ernährung die chronisch Kranken nicht heilen wird.
Siehe Fotos:



Heute ganz frisch: Rohkost
ganz unten: 3 Faktoren entscheiden

Nur der selbstexperimentierende Arzt kann induzieren.


Freitag, 17. Juni 2016

Dienstag, 14. Juni 2016

Was der Körper kann - wenn man ihn läßt

Etwas Drücken, ein wenig Salbe und eine Menge magischen Zuspruchs reichen um Knie mit gerissenen Kreuzbändern wieder herzustellen.
Keine OP, keine Pillen, keine Nebenwirkungen.

Was geht bei Rheuma?


Mittwoch, 1. Juni 2016

Freitag, 27. Mai 2016

Top-News: Die Entdeckung der Zivilisationsfalle

Manchmal kann die Kombination Arzt und Internet zu wunderbaren Erkenntnissen führen.

Die Ursache aller Zivilisationskrankheiten sieht Dr. Schymanski in der Überlastung des Belohnungssystems.

Klingt für mich sehr logisch.
Vor allem, warum Medikamente nicht helfen, wird schlüssig erklärt.


http://www.amazon.de/Im-Teufelskreis-Lust-Belohnungsfalle-Wissen/dp/3867391092

Donnerstag, 26. Mai 2016

Gesunde gibt's gar nicht

Wie ich schon schrieb: 
Jeder will nur so gesund sein, wie es zur Aufrechterhaltung seiner Gewohnheiten nötig ist.

Brandeins schreibt: Das ist ganz normal.

Erkenntnis: Es geht immer nur um die Gewohnheiten. 

http://www.brandeins.de/archiv/2013/normal/leben-im-referenzbereich/

Brandeins: "Umgekehrt heißt das aber noch lange nicht, dass ein Mensch, bei dem einzelne Parameter außerhalb der Norm liegen, krank ist oder krank wird. Wer dennoch aus einem einzelnen Messparameter auf eine zukünftige Krankheit schließt, tut so, als gäbe es dafür mit Sicherheit nur die eine Ursache und als wäre der Mensch kein lebender Organismus mit vitalen Selbstheilungskräften, sondern eine vor sich hin rostende Maschine, die im Regen steht."

Donnerstag, 19. Mai 2016

Bärlauch-Saison noch nicht vorbei

Nur weil die Blätter des Bärlauchs lederig geworden sind, muß man noch nicht auf das Wunderkraut verzichten.
Die Blüten schmecken phantastisch. Sie sind nicht nur scharf, sondern auch saftig und süß.

Donnerstag, 21. April 2016

Mittwoch, 20. April 2016

Fruktose und Cholesterin

Das Informationszeitalter frißt seine Kinder.
Nur wenige Jahrzente altes Wissen wird von neuen Wissenswellen für immer weggespült.
Krankheiten sind nun ewig unheilbar.
Ein Paradies für Forschung und Wissenschaft.
Früher sagte man, man muß das Fahrrad nicht nochmal erfinden. Heute ist das Standard.
Wenn dann heute doch jemand entdeckt, dass das Fahrrad schon mal da war, ist das für eine kleine Gruppe eine Sensation. Die meisten bemerken es gar nicht.

http://www.nie-wieder-zahnschmerzen.de/zucker-cholesterin-und-herzinfarkt/


Dienstag, 5. April 2016

Entsäuerung bringt Vorteile im Leistungssport

In diesem hochinteressanten Video des VBN Verlags Lübeck erklärt Peter-Hansen Volkmann ab der 56. Minute die positive Wirkungen des ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalts auf Leistungssportlerkörper.





Samstag, 26. März 2016

Sonne ist gut und bleibt gut

Wie man nicht in die Sonne gehen kann, habe ich nie verstanden.
Das medienstark beschworenen Krebsproblem ist doch wohl eher ein modernes Ernährungs- als ein grundsätzliches Strahlenproblem, sonst hätte es unsere Vorfahren schon früher vom Planeten gestrahlt.
Aber selbst mein sonst kritischer Komplementärmediziner glaubt daran.

Nur hat die Forschung wiedermal was entdeckt, was eigentlich klar war.

http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Warum_Sonnenanbeterinnen_laenger_leben1771015590094.html

Mittwoch, 23. März 2016

Honig nicht nur ums Maul

Ein Beispiel für die Überlegenheit natürlicher Heilmittel gegenüber schulmedizinischen Anwendungen: Honig als Wundheilmittel.

Eine persische Studie vergleicht die Wirkung von Honig- und Standard-Verbänden.

http://harald-walach.de/2016/03/17/was-uns-die-honigbiene-und-die-tschechen-zu-sagen-haben/

Donnerstag, 17. März 2016

Heute Start meines Rohkost-Detox-Fastenprogramms

Um die letzten hartnäckigen Entzündungen zu killen, habe ich mir eine Atomare Endlösung (RSO) ins linke Knie verpassen lassen.
Natürlich ist das Zeug giftig und zerstrahlt wahrscheinlich zu Blei. Der Arzt tat auf meine Nachfrage so, als wüßte er von nix.
Ich weiß, dass mein anderes Knie nach der RSO wieder sehr gut in Form gekommen ist.
Darum die Giftdöhnung, aber diesmal mit Ausleitung.
Deshalb ist ab heute verschärft Detox angesagt, was ein bis drei Smoothies mit Koriander, Bärlauch und Chlorella bedeutet.
Da das Knie 48h ruhig gestellt werden muß, will ich die Chance gleich nutzen, den Energiegehalt der Nahrung runter zu fahren und 6 Wochen rohköstlich zu leben.
Mal sehen, was passiert.

Startgewicht: 92,2 kg


Mittwoch, 16. März 2016

Ernährungsumstellung oder Selbstmord

Die Diagnose "unheilbar krank" treibt selten in den Selbstmord, jedenfalls in England, sagt Prof. Dr. Hegerl von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.
Mit einer pessimistischen Lebenseinstellung kann so eine Diagnose aber per Psychoeffekt Erlernte Hilflosigkeit in die Depression führen, schreibt Dr. Lissa Rankin in "Mind over Medicin".
Die Depression steigert dann doch das Selbstmordrisiko.
Aber so richtig spannend wird das Thema erst mit dem passenden Arzt und seiner Medikation.

Die Lösung mit dem geringeren Selbstmordpotential:
Mit Optimismus die Ernährung basischer, also pflanzlicher, gestalten.
Das wirkt positiv auf Körper, Geist und Seele.
Anleitung: In "Mind over Medicin" (siehe Post weiter unten)
Hilfsmittel zur Ernährungsumstellung: Das LowAcid-Programm und die Sauerkraut-App



Wie so oft ist die bequeme Tablette nicht die ideale Lösung.





Freitag, 4. März 2016

Mein Amalgam ist raus - Detoxstart

Heute bin ich meine letzten Amalgamfüllungen losgeworden. Eine tapfere Zahnärztin hat in 2 Sitzungen 9 Füllungen gegen Zement getauscht.
Jetzt soll 2 Jahre lang das Quecksilber auch dem verbliebenen Umfeld in den Zement defundieren.
Heute startet gleich mein Detox-Programm:
2 Wochen Koriander-Bärlauch-Chlorelle-Smoothie als Zusatz,
dann 6 Wochen als Hauptmalzeit beim Detox-Fasten.

Hier der passende Film für alle die noch Motivation brauchen:
Dr. Joachim Mutters Vortrag über Quecksilber